Anti-Aging

Bei uns spielt Anti-Aging eine zentrale Rolle. Denn Hautalterung wird sowohl von genetischen als auch von Umfeldfaktoren bestimmt. Sowohl präventive als auch therapeutische Verfahren haben ihren Stellenwert im Rahmen der dermatologischen Anti-Aging Medizin.

Hauttypbestimmung

Die genaue Messung einiger Funktionsleistungen Ihrer Haut stellt eine wichtige Voraussetzung für eine typengerechte und individuelle Beratung zu kosmetischen und ästhetischen Hautproblemen dar. Wir bieten Ihnen diese im Rahmen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) an.

Gemessen wird von uns wahlweise der Fettgehalt, der Feuchtigkeitsgrad und der pH-Wert der Haut (z. B. im Gesicht oder an den Händen), der Fettgehalt von Haaren und Kopfhaut und/oder der Melaningehalt der Haut zur Phototypberatung.

Hauttypberatung

Professionelle Hauttypberatung durch unsere Hautpflege- und Kosmetikspezialistinin.

Um unsere Kosmetikprodukte gezielt wählen zu können und die richtige Pflege für die Haut zu finden, bietet wir Ihnen eine Beratung. Auch die Einschätzung wieviel Sonne Sie ungeschützt vertragen und wie Sie sich auf Sonnenbäder vorbereiten sollten, geben wir Ihnen gern.

Altersflecken und -warzen

Die bräunlichen, wenige Zentimeter großen Altersflecken sind entweder Pigmentvermehrungen in der Haut oder flach erhabene, rauhe pigmentierte Knötchen und stellen gutartige Hautveränderung dar.
Sie entstehen durch Pigmentansammlungen in der Oberhaut und Verdickung der Haut und sind Ausdruck von Zellschädigung durch langjährige UV-Belastung.

Behandlungsmöglichkeiten:

Kürettage: Nach Betäubung mit Vereisungsspray oder Spritze (wie beim Zahnarzt) erfolgt die Abtragung ("Wegkratzen") mit einem scharfen Löffel oder dem Skalpell.

Kryotherapie: Die betroffenen Stellen werden durch flüssigen Stickstoff, der mit dem Stieltupfer oder einer Sonde aufgetragen für einige Sekunden gefroren. Die Behandlung verursacht einen geringen, gut erträglichen Schmerz.

Laser: Ein Lichtstrahl einer bestimmten Wellenlänge zerstört nach Umwandlung in Wärmeenergie die Alterswarze. Im Moment der Lasereinwirkung kann ein leichter Schmerz auftreten.

Bei allen genannten Behandlungsmethoden kommt es praktisch nie zu Narben, gelegentlich auftretende Pigmentveränderungen bilden sich in der Regel rasch zurück.